Home
Aktuelles
Gästebuch
Kontaktformular
Wir über uns
Chorleiterin
Vorstand / Sänger
Satzung
Pressearchiv
Pressearchiv 2017
Pressearchiv 2016
Pressearchiv 2015
Pressearchiv 2014
Pressearchiv 2012
Fotoalbum
Mitglied werden
Schlossturmrock
Schlossturmlied
Impressum
Kontakt


Aufrufe der Website
seit 01.01.2013

Schlossturmlied war der Favorit
 

Eine Abordnung der Schwabsburger Sänger begeisterte mit dem Schlossturmlied das zahlreich erschienene Publikum bei der Einweihung des Schlossturms am 28. April. Die ehrwürdige Stauferruine wurde nach zweijähriger Renovierung durch den Finanzstaatssekretär Dr. Salvatore Barbaro und den Generaldirektor kulturelles Erbe Thomas Metz am ersten strahlenden Sonnentag des Aprils eingeweiht. Besonders die Begrüßungsredner MdL Thomas Günther, Bürgermeister der Gemeinde Nierstein, Ortsvorsteher Erik Zimmermann und Beigeordneter Egid Rüger würdigten die Bedeutung der Mitwirkung der Schwabsburger Sänger und ihres Schlossturmliedes. Der identitätsstiftende Charakter des 1994 von Peter Weis gereimten Liedes mache das Werk zur heimlichen Hymne Schwabsburgs.

 

Das Publikum ließ sich gern dazu einladen, den Refrain anhand der ausgeteilten Zettel freudig mitzusingen. Dem Anlass entsprechend trugen die Schlossturmsänger die dritte Strophe in abgewandelter Form vor:


 
Der renovierte Stauferturm erstrahlt in Glanz und Ruhm,
gestylt und renoviert von „Burgen, Schlösser, Altertum“.
Und siehst du das Gerüst ist weg, wenn du kommst abends heim,
erhebt sich froh dein müdes Herz und du singst diesen Reim:

Der Refrain:


Kimmste zurick noch Schwosberg per Auto Rad oder Fuß,
aus jeder Himmelsrichtung siehst du zum frohen Gruß,
kimmste zurick noch Schwosberg bei Sonne, Wind oder Sturm,
das Wahrzeichen von Schwosberg das ist und bleibt der Turm,
das Wahrzeichen von Schwosberg das ist und bleibt der Turm.

 

 

Unter der Leitung von Peter Weis (Gitarre) wirkten mit (von links) Walter Butscher, Rudi Lang, Josef Gill, Holger Sandmann sowie Reinhold Schienbein und Heiko Back

 

Unter der Leitung von Peter Weis (Gitarre) wirkten mit (von links) Walter Butscher, Rudi Lang, Josef Gill, Holger Sandmann sowie Reinhold Schienbein und Heiko Back

to Top of Page